Ablauf der Pferdephysiotherapie

Gerne besuche ich  Ihr Pferd bei Ihnen zu Hause am Stall. Die Behandlung in gewohnter Umgebung hat sich als besonders schonend und stressfrei für die Patienten erwiesen.

Bitte wärmen Sie Ihr Pferd nicht vorher auf, dies könnte meine Anamnese verfälschen. Longe, Sattel und Trense sollten ebenfalls vor Ort sein, denn auch die Ausrüstung wird kontrolliert.

 

Nach einer eingehenden Palpation (Abtastung) und Gangbildanalyse schauen wir das Pferd in Bewegung (in allen drei Grundgangarten) auf der Geraden und an der Longe an. Anschließend werden alle Gelenke und die Muskulatur (Quasi von Kopf bis Schweif) auf ihre Funktionsfähigkeit getestet und behandelt. Ich lege großen Wert auf eine minimalinvasive Behandlung.

Daher gilt immer:

Weichteilbehandlung vor Gelenkmanipulationen !

 

Bitte räumen Sie sich ausreichend Zeit für Befundung und Behandlung ein. Eine Behandlung dauert ca. 1,5 - 2 Stunden. Nach der Therapie sollten dem Pferd 2-3 Tage Ruhe gegönnt werden, damit sich das neu gewonnene Körpergefühl festigen kann.

Nach der Behandlung erhält der Besitzer einen Weiterbehadlungsplan mit Übungen und Techniken zur weiteren Unterstütung seines Pferdes.

 

Die eventuelle Notwendigkeit einer Nachbehandlung nach ca. 3-4 Wochen wird im Anschluss an die Behandlung besprochen.